• Mo bis Do 18:00-22:00
  • .
  • Fr und Sa 10:00-18:00
  • .
selbsthypnose anleitung

Selbsthypnose Anleitung

Einfach und schnell erlernt – Selbsthypnose funktioniert bei jedem und sofort

 

Selbsthypnose ist ein geniales Hilfsmittel, um deine Ziele im Leben zu erreichen. Jeder kann in seine eigene Hypnosewelt eintauchen und dabei Lebensenergie, Glück, Selbstvertrauen, Entspannung und noch vieles mehr finden.

Ich möchte dir zeigen, weshalb Selbsthypnose funktioniert und wie du diese Technik ganz einfach und schnell erlernen kannst.

Dennoch wirst du beim ersten mal ein viel intensiveres Erlebnis bei einer geführten Hypnose empfinden. Dort lernst du ganz genau, auf was du achten must bei der Selbsthypnose.

 

NATASCHA MISKULIN
HYPNOSETHERAPEUTIN NGH OMNI

INVESTIERE IN DICH UND DEINE ZUKUNFT

BUCHE EINEN HYPNOSETERMIN

Wie funktioniert Hypnose eigentlich?

 

Sieh die Hypnose als Tagträumen oder Ferien im Alltag an. Der Moment, in dem du deine Augen schliesst und dich mental und körperlich entspannst, ist bereits ein Moment in Trance resp. Hypnose. Schon in diesem Zustand kann dein Leben sich drastisch ändern!

Geniesse die Momente für dich ohne zu prüfen, ob und wie es funktioniert. Es funktioniert immer, weil jeder Gedanke in diesem entspannten Zustand dein Unterbewusstsein beeinflusst. Selbsthypnose zu erzwingen, schürt nur Zweifel, wobei sich Ihr Unterbewusstsein verschliesst. Einfach entspannen…

Wenn du dich das nächste Mal beim Tagträumen erwischst, fühle in dich hinein, das war nämlich ein sehr guter Zustand der Trance. Ich zeige dir, wie du diesen Zustand herbeiführen und nutzen kannst.

Je öfter du Selbsthypnose praktizierst, desto tiefer kannst du in Trance gehen, was wiederum den gewünschten Erfolg vervielfacht!

 

Die Vorstellungskraft und die Gefühle

 

Es gibt nur zwei Regeln während der Hypnose.  Stelle dir die Situation so genau und intensiv wie möglich vor. Alle Farben und Formen. Alle Düfte. Alle Bewegungen. Alle Geräusche. Das ist essentiell!

Und dann kommt das Fühlen. Hast du schon einmal erlebt, dass dir schlagartig warm ums Herz wurde, weil du etwa durch einen Duft an eine schöne Kindheitserinnerung erinnert wurdest? Dein Unterbewusstsein hat nämlich ein Talent dafür, starke Gefühle und damit verbundene Situationen zu speichern. Also brauchst du für eine Veränderung in Richtung deiner Ziele das dazugehörige Gefühl.

Das Geniale ist nun, dass unser Gehirn gemäss vieler intelligenter Neurowissenschaftler im Grunde nicht zwischen Vorstellung und Realität unterscheiden kann. Wenn du ans Schwitzen denkst, dann öffnet der Körper automatisch deine Poren und du schwitzt. Also kannst du dich deiner gewünschte Veränderung einfach in Hypnose vorstellen! So simpel ist es. So funktioniert Hypnose.

 

Selbsthypnose lernen – was bringt mir das?

 

Wenn du Selbsthypnose lernst, kannst du Energie tanken, wenn du müde bist oder dein Immunsystem etwas Hilfe braucht. Du kannst Entspannung und Ruhe finden, wenn du gestresst oder überfordert bist.

Du kannst aber auch deine Leistungen in Konzentration, Sport, Lernen etc. verbessern! Mit Selbsthypnose abnehmen oder Nichtraucher sein funktioniert genauso. Deine wirkungsvolle Selbsthypnose unterstützt dich ab heute in allen Lebenslagen!

 

Ist Selbsthypnose gefährlich?

 

Nein! Du bist der Meister deiner Gedanken und deines Unterbewusstseins. Auf keinen Fall ist Selbsthypnose gefährlich. Sei kreativ mit deiner Vorstellungskraft und spüre die Veränderung, da hat niemand sonst was zu sagen.

 

 

Deine simple Selbsthypnose Anleitung in
7 einfachen Schritten.

 

 

1. MACH ES DIR BEQUEM

 

Schliesse deine Augen und mach es dir bequem – zu Anfang am besten irgendwo, wo es ruhig ist.

 

2. ATMUNG

 

Atme bewusst 3-mal tief ein und wieder aus. Ganz langsam.

 

3. ENTSPANNUNG UND FOKUS

 

Fokussiere dich danach auf deinen Körper. Lass deinen gesamten Körper vollkommen entspannen.

Starte hierfür bei deinen Augen. Wenn du dir sicher bist, dass deine Augen vollkommen entspannt sind, darfst du diese Entspannung auf deinen ganzen Körper ausweiten, bis zu den Zehenspitzen.

Wenn du irgendwo noch eine Verspannung verspürst, wiederhole diesen Vorgang.

 

4. DEIN SICHERER ORT

 

Für die mentale Entspannung gehe nun gedanklich an einen sicheren Ort, wo du Glück, Energie, Liebe, Geborgenheit und Freiheit verspürst.

Es darf ein erfundener Ort sein oder einer, den Sie kennen. Suche jetzt einen aus. Dieser Ort darf nun einen Namen haben. Jedes Mal, wenn du diesen Namen ab jetzt für dich sagst, wirst du direkt zu diesem Ort und den damit verbundenen Gefühlen zurückkehren.

 

5. FÜHLE ES MIT DEINEN 5 SINNEN

 

Stelle dich diesen Ort mit all seinen Einzelheiten vor. Spüre  mit deinem ganzen Herzen und ganzen Körper diese Gefühle von Glück, Energie, Liebe, Geborgenheit und Freiheit. Verweile an diesem Ort, solange es dir gefällt oder du einschläfst.

 

6. VERÄNDERUNG VORSTELLEN

 

Das ist bereits eine wunderbare Trance.
Ein sehr guter Zustand der Hypnose!
Hier kannst du dir deine Zukunft vorstellen. Visualisiere deine Ziele und spüre die Veränderung. Wenn du nervös vor Präsentationen bist, dann stelle dir vor, wie du selbstsicher vor dem Publikum stehst.

Wenn du abnehmen willst, stellen dir deinen Traumkörper in einem Spiegel vor. Oder spüre, wie befreiend sich Bewegung anfühlt und wie stark dein Körper dabei ist.

Was auch immer du dir wünscht, alles ist möglich!

 

7. AUFLÖSUNG

 

Zähle nun auf 5.

Öffnen dann bei 5 deine Augen, um wieder frisch und voller Energie da zu sein.

 

Im Übrigen ist es nicht nötig, sich hypnotisiert zu fühlen.

 

Lasse den Prozess einfach geschehen und sei tief entspannt. Falls du noch weitere Inputs für eine erfolgreiche Selbsthypnose brauchst oder eher ein visuelles Medium bevorzugst, ist das hier das Richtige für dich ->

Veränder dich jetzt !

Entscheide dich für deine Veränderung und buche einen Hypnosetermin.